Grundsteinlegung für neue Moschee

Grundsteinlegung für neue Moschee

Münster – Die Baugenehmigung lag bereits seit einem Jahr vor, nun hat die münsterische Gemeinde der Türkisch-Islamischen Union der Anstalt für Religion (Ditib) auch das Geld für ihr Vorhaben zusammen: das Vereinshaus am Bremer Platz in eine Moschee umzubauen.

Grundsteinlegung-fuer-neue-MoscheeDie vorbereitenden Arbeiten sollen bereits am Montag beginnen, berichtet Gemeindevorsitzender Mustafa Dayioglu. „Zur Grundsteinlegung am 7. Februar sind dann auch Freunde und Nachbarn eingeladen.“ Insgesamt 350.000 Euro werde die Maßnahme kosten.

Um zwei Stockwerke soll der Flachdach-Bau in Bahnhofsnähe aufgestockt werden. Auf dem neuen Dach ist auch ein Minarett geplant, von dem allerdings kein Muezzin zum Gebet rufen wird, wie die Gemeinde betont. Wichtigste Veränderung im Inneren des Gebäudes: Der Gebetsraum wird vom Keller in die neuen Etagen ziehen und dort deutlich mehr Platz für Gläubige bieten als bisher, betont Dayioglu.

„Wir haben derzeit 200 Mitglieder, an manchen Freitagen kommen über 150 Menschen zum Gebet“, unterstreicht der Vorsitzende – zu viele für das alte Gebäude. Der Neubau werde mit einer Nutzfläche von 240 Quadratmetern größer sein als zuvor.

Der münsterische CDU-Landtagsabgeordnete Prof. Dr Thomas Sternberg hat unterdessen dem Vorhaben seine Unterstützung zugesichert. „Für mich als Christdemokrat ist es wichtig, dass alle Menschen, gleich welcher Religion, ihren Glauben in einem würdigen Gebetsraum leben können“, unterstrich Sternberg bei einem Besuch der Ditib-Gemeinde Anfang der Woche.

Von Martin Kalitschke

Quelle:
http://www.wn.de/Muenster/2009/02/Nachrichten-Muenster-Grundsteinlegung-fuer-neue-Moschee

Comments are closed