Moschee: Startschuss noch im Januar

Moschee: Startschuss noch im Januar

Münster – Bereits am 15. Januar soll es mit den Bauarbeiten für den Aufbau der „Zentral-Moschee“ Münster am Bremer Platz losgehen. Sehr zur Freude des Geschäftsführers der Moschee, Mustafa Dayioglu. Dann bekommt das Gebetshaus hinter dem Bahnhof – wie bereits berichtet – auch ein Minarett.

Ein Darlehen in Höhe von rund 250.000 Euro wurde jetzt für das Vorhaben gewährt. Seit zwei Jahren bemühte sich die Türkisch-Islamische Union (Ditib) im Dachverband der Anstalt für Religion um die Baugenehmigung der Stadt.

Nach Auskunft von Spyros Marinos, Vorsitzender des Ausländerbeirats, ist das Gebäude am Bremer Platz Eigentum der Gemeinde, die ehemals an der Grevener Straße, wo heute Saturn ist, beheimatet war.

Der Ausländerbeirat, der den Moschee-Aufbau unterstützte, begrüßt es, dass das Restdarlehen nun gewährt wurde. Dem Gremium ist es wichtig, dass alle Kulturen im friedlichen Miteinander die Möglichkeit haben, ihre Religion in Münster auszuleben.

Quelle: http://www.westfaelische-nachrichten.de

Comments are closed